Heiko Hambrock neuer WAYDO Geschäftsführer

Oldenburg, 7. September 2018. Derzeit noch Abteilungsleiter bei der EWE-Tochter EWE TEL, leitet Heiko Hambrock zukünftig die Geschäfte der EWE-Mobilitätsgesellschaft WAYDO GmbH, und zwar ab dem 15. September. Er folgt damit auf Rainer Raddau, der im Konzern andere Aufgaben übernommen hat.

Man habe sich mit Hambrock für einen Strategen und Umsetzer mit Erfahrung aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen zum Auf- und Ausbau der EWE-Mobilitätsthemen entschieden. Vor dem Hintergrund, dass WAYDO im dynamischen und schnell wachsenden Markt seine Position als digitaler Mobilitätsanbieter weiter stärken wolle, sei das „genau die richtige Entscheidung gewesen“, erklärt EWE-Marktvorstand Michael Heidkamp.

„Ich freue mich sehr über das mir seitens des Vorstandes entgegengebrachte Vertrauen und die Chance, den Mobilitätsmarkt in Deutschland mit zu entwickeln“, sagt Heiko Hambrock. Er ist seit dem Jahr 2014 als leitender Angestellter bei EWE im Bereich Strategie, Innovationsmanagement und Company Building tätig. Der 47-jährige verantwortet zudem bei EWE TEL die Abteilung Beteiligungen & Strategische Projekte. Er hat federführend neue Geschäftsmodelle entwickelt und die EWE-Start Up-Gesellschaften in Berlin aufgebaut.

Bevor Hambrock zu EWE TEL kam war er bei Fujitsu TDS GmbH (vormals TDS Informations-technologie AG), einem mittelständischen börsennotierten IT-Unternehmen, rund zehn Jahre Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. Während seiner Zeit bei IBM erlang der diplomierte Betriebswirt seinen M.B.A. an der Henley Business School in England und sammelte umfangreiche Erfahrung in den Bereichen IT-Dienstleistungen und Projektmanagement.

Über WAYDO

Im Februar dieses Jahres hatte EWE bekanntgegeben, sein bundesweites Mobilitätsgeschäft zukünftig in der WAYDO GmbH zu bündeln. Das heißt bei EWE erfolgt über WAYDO die komplette Produktentwicklung und -pflege im Bereich Mobilität. Der Sitz der Gesellschaft ist Oldenburg. In seinem angestammten Vertriebsgebiet im Raum Ems-Weser-Elbe sowie in Brandenburg und auf Rügen wird EWE weiterhin das Thema Elektromobilität unter der Marke EWE besetzen.